Startseite Teltime.de
Erotische Geschichten & Sex-Stories
Erotische Geschichten
Girl probiert Sexklamotten an
Steht mir das?

Die Anprobe im Sexshop

Neulich war ich mit meiner Freundin in einem ortsansäßigen Sexshop. Sie wollte sich unbedingt geile Dessous kaufen. Da sie sich alleine nicht traute, sich eine Anprobe im Sex-Shop aber geil vorstellte, bin ich eben mitgegangen. Hätte ich gewusst, welche heiße Erotikgeschichte sich daraus entwickeln würde, wäre meine Laune sicher von Anfang an besser gewesen. Richtig begeistert war ich nämlich nicht, in den düsteren Sexladen zu gehen.

Es gibt im Sexshop allerdings schon ein paar schicke Dessous. Schließlich hat sich meine Freundin für ein Korsett mit Strapshaltern entschieden und ein schwarzes Spitzen-BH-Set. Natürlich mussten die sexy Dessous erst einmal anprobiert werden, weshalb wir die Umkleidekabinen suchten. Der Laden war ziemlich leer. Zwischen der Lack- und Lederabteilung fanden wir die Umkleide und ab ging es zu ihrer ersten Anprobe im Sex-Shop.

Meine Freundin ist eine zarte, zierlich gebaute Blondine mit eher kleinen Titten. Entsprechend saß das Korsett nicht so wirklich. Sie kam aus der Umkleide, drehte sich vor mir und ich musste ihr leider mitteilen, dass dies nicht so ganz der Brüller wäre. Also zurück zur nächsten Anprobe im Sex-Shop: Sie schwarzen Spitzendessous waren dran. Diese saßen viel besser, aber so richtig hauten mich die auch nicht um. Ich wog den Kopf hin und her - da wusste sie schon, was ich ihr mitteilen wollte. Da ja neben der Anprobe die Lackklamotten hingen, entdeckte sie dort ein kurzes schwarzes Lackkleidchen.

´Was hältst du denn davon?´, fragte sie mich. Ich habe von Fetisch keine Ahnung und bin auch nicht so der Lack- und Leder-Typ. Ich griff nach einem Umschnalldildo aus Leder, der dort ebenfalls herumhing und meinte trotzig provokant:

´Dann kannste ja gleich auch den nehmen!´

Sie schnappte sich das Kleid und den Dildo mit den Worten ´Gib her!´ und verschwand zur Anprobe. Ich grinste innerlich in mich hinein, denn der Umschnalldildo war bestimmt 18 cm lang und 5 cm dick. Ich stellte mir den schwarzen Prügel an meiner 1,55 m kurzen Freundin ziemlich witzig vor.

Sie schob den Vorhang der Umkleide langsam zur Seite und zeigte sich mir von hinten. Das Lackkleid war im Rücken geschnürt und ließ den Blick auf ihren süßen Po frei. Sie wackelte aufreizend mit dem Arsch hin und her. Sah gar nicht so schlecht aus, das Kleid: kein bisschen nach Fetisch, eher sexy. Ich pfiff anerkennend durch die Zähne. Dann drehte sie sich um und grinste mir voll ins Gesicht.

Unter dem Lackkleidchen schob sich der fette Umschnalldildo hervor. Sie nahm ihn in die Hand, drückte das Kreuz durch und wedelte wie ein unverschämter Mann ein wenig angeberisch damit hin und her. Ihre Augen lockten mich keck. Ich kann es selbst kaum erklären, denn eigentlich finde ich Strapons albern, aber in diesem Moment machte es mich an. Vielleicht waren es ihre frechen Augen oder die dominante Haltung, die mich animierten. Jedenfalls wurde ich geil.

´Na, turnt dich das an? Ich sehe, dass es das tut!´, forderte sie mich heraus und begann, Wichsbewegungen an dem Dildo zu vollziehen. ´Komm rein, du kleine Sau!´, lockte sie mich. Nie sagte meine Freundin irgendwelche dreckigen Sachen beim Sex! Ich war total perplex. Sie war eher die Stille und Brave.

Dieser Umschnalldildo schien sie zu verändern. Sie nahm mich bei der Hand und zog mich in die Umkleidekabine. Sex an gewagten Orten reizte mich immer und so warf ich meine Bedenken, es könnte uns jemand entdecken und wir würden Ärger kriegen, schnell über Bord. Schließlich waren wir in der Anprobe in einem Sex-Shop! Wenn nicht hier, wo sonst sollten wir Sex an einem ungewöhnlichen Ort haben.

Meine Freundin schubste mich auf den kleinen Hocker in der Kabine und flüsterte mir scharf ins Ohr:

´Hol deinen Schwanz raus und machs mir nach!´

Sie startete wieder das Wichsen am Strap-On. Ich gehorchte. Meine Latte war schon hart und es amüsierte und erregte mich gleichzeitig, dass wir nun beide wichsten. Sie feuerte mich leise an, sah dabei von oben auf mich herab und provozierte mich mit ihren Augen und Bewegungen. Irgendwie schien es wohl auch sie geil zu machen, denn als meine ersten Lusttropfen kamen, drehte sie sich fix um und bot mir ihre geile geöffnete Muschi an.

Ich brauchte nicht lange, denn die ganze verrückte Szenerie, ihre dominante Art und die Tatsache, dass wir gerade Sex an einem ungewöhnlichen Ort hatten, brachten mich schnell zum Spritzen. Meine Freundin kam nicht so schnell. Nun hatte ich eine geile Maus, die befriedigt werden wollte. Ich setzte mich also vor sie und begann, sie eifrig zu lecken. Meine Zunge an ihrem Kitzler bewirkte immer rasch ein Wunder und so stöhnte sie heftig, als ich sie zum Höhepunkt leckte.

´Das war noch nicht alles für heute!´, drohte sie mir, zog sich um und trippelte zur Kasse. Wir kauften den Umschnalldildo. Zuhause hatten wir noch eine Menge Spaß mit dem Strapon, denn er verwandelte meine Freundin stets in eine kleine Domina. Mir gefiel dieser Rollenwechsel. Geile Dessous haben wir zwar nicht erstanden, aber unser Sexleben bereichert und eine geile Erotikgeschichte in der Anprobe erlebt.

Von Lukas