Startseite Teltime.de
Erotische Geschichten & Sex-Stories
Erotische Geschichten
Die geile Freundin meiner Frau
Versaute Freundin

Die versaute Freundin meiner Frau

Meine Frau hat eine beste Freundin: Kiara. Kira spricht sich der Name und es ist ihr sehr wichtig, dass wir das alle wissen, denn auf jeder Party betont sie es.

Zudem kriegen wir immer wieder einen Grundkurs in Vornamen-Bedeutungen, weshalb ich weiß, dass Kiara ´die Dunkle´ heißt. Wie passend! Denn Kiara hat tatsächlich eine schwarze Seele. Das Luder ist derart versaut und verdorben, dass der Name wohl Programm ist. Meine Frau ahnt nichts davon, was für eine Schlampe ihre beste Freundin ist.

Auf jeder Grillparty versucht mich die versaute Freundin meiner Frau zum Sex rumzukriegen. Kiara trägt grundsätzlich keinen BH. Ihre dicken Titten pressen sich immer unter den engen T-Shirts hervor, weshalb jeder ihre steifen Nippel sehen kann, wenn sie erregt ist. Und Kiara ist quasi dauergeil.

Sie ist schon ein sexy Biest, aber Sex mit der Freundin der Frau? Während Kiara auf ihren High Heels über die Terrasse wackelt, schaue ich versonnen ihrem geilen Arsch hinterher und überlege, was wohl passieren würde, wenn ich auf die Avancen der besten Freundin meiner Frau eingehe.

Das Luder scheint mächtig ausgehungert zu sein und es wäre sicher scharf zu erleben, wie Kiara im Bett abgeht! Sollte ich die Freundin meiner Frau ficken? Eigentlich schreit Kiara ja ständig danach und das muss doch auch Lilli sehen, wie heiß mich Kiara dauernd macht. Bisher hat meine Ehefrau noch keinerlei Einwände gehabt, wenn sich das versaute Luder plötzlich auf meinen Schoß gesetzt hat. Meine dicke Beule in der Hose, die sich gegen ihren Arsch drückt, ist ihr sicher nicht entgangen.

Während ich noch erotische Fantasien vom Sex mit der Freundin meiner Frau habe, ruft diese:

´Schatz, geh doch Grillkohle aus dem Schuppen holen! Das Feuer geht sonst aus.´

Ich erhebe mich also aus meinem Liegestuhl und stapfe durch den Garten. Unser Schuppen liegt am Ende des Gartens in einer Ecke. Bei 2000 m² Grund ist da immer etwas zu tun: der Rasen muss wieder gemäht und die Hecke um die Terrasse geschnitten werden. Ich seufze und bin in Stressgedanken zur Gartenarbeit versunken. Im Schuppen suche ich die Grillkohle und als ich mich umdrehe, steht dort Kiara in der Schuppentür. Sie muss mir gefolgt sein, ohne dass ich es gehört hätte. Hüftschwingend kommt das versaute Luder auf mich zu und ich weiß genau, was sie will.

´Na, Robert, wie ist es….?´, damit spielt sie an ihren blonden Locken, legt den Kopf verführerisch schief und ihre Lippen öffnen sich leicht.

Scheiße, sie ist aber auch echt ein geiles Biest und die Tittennippel stehen auch schon wieder. Solche Seitensprung Geschichten gehen nie gut aus, schießt es mir noch durch den Kopf, bevor mein Pimmel die Regie übernimmt und Kiara ganz nah vor mir stehen bleibt, um mich zu küssen. Wir knutschen wie die Wilden, meine Hände fassen um ihren vollen Hintern - wie geil!

Ich krabbel unter ihr T-Shirt bis hoch zu den scharfen Möpsen und erkunde endlich, was mir diese versaute Schlampe schon längst angeboten hat.

´Willst du mich poppen? Willst du die Freundin deiner Frau ficken? Mache ich dich scharf?´, flüstert mir Kiara ins Ohr und greift beherzt um meinen Ständer, dass ich einen Gluckston der Überraschung und Lust von mir gebe. Geschickt - das macht sie nicht zum ersten Mal - holt sie meinen Fickstab heraus, während ich ihre dicken Brüste knete, die meiner Geilheit den letzten Kick verpassen. Ich bin scharf wie Nachbars Lumpi und nun kann mich nichts mehr bremsen.

Ich hebe Kiaras Minirock hoch, sehe die geile glatt rasierte Muschi, stelle ihr eines Bein auf einem Holzstapel des Schuppens hoch und meine Finger dringen zwischen dieses heiße Paradies ein. Die Möse dankt es mir mit purer Lustnässe.

´Komm, fick mich!´, fordert mich Kiara stöhnend auf und ich brauche kein zweites Angebot, denn meine Eier sind jetzt zum Platzen gespannt. Mir fällt ein, dass ich gar kein Kondom habe, denn auf einen Seitensprung bin ich nicht vorbereitet, aber Kiara hat vorgesorgt.

Natürlich. Sie umfasst meinen Harten und schiebt geschickt den Gummi darüber, dass ich da schon fast zum Spritzen komme. Jetzt geht es ab in ihre versaute Möse, die ich mit schnellen leidenschaftlichen Stößen ficke. Kiara krallt sich an mich und ihr plötzliches Beben zeigt mir, dass das Luder kommt.

Ich ersticke ihre Lustschreie in einem tiefen Kuss, während mein eigener Orgasmus wie ein Wirbelsturm durch mich zuckt. Alles ging rasend schnell und war so heftig, dass mir die Knie zittern. Sex mit der Freundin meiner Frau war besser als alle erotischen Fantasien die ich je davon hatte!

Von Robert